RaumEffekte. Stadtstruktur und Milieuentwicklung (Sozialraumanalyse)

Ziel des Projektes ist es, mittels einer Sozialraumanalyse, die Wechselseitigen Bezüge von Raum- und Gesellschaftsentwicklung (gesellschaftlichen, ökonomischen, technologischen Umstrukturierungen), von Stadtstruktur- und Milieuentwicklung am Beispiel des Wiener Museumsbezirkes nachzuzeichnen.

Laufzeit: 05/2003 – 06/2003

Auftraggeber: A9 forum transeuropa (MuseumsQuartier, quartier21)

Ausgehend vom konkreten “Ort” der Installation “the world of …” im q21 soll in einem ersten Schritt das Forschungsfeld bis hin zu seiner lokalen Einbettung im Stadtgefüge erweitert und strukturiert werden. Im Anschluss an die “Erweiterung und Strukturierung” soll das Forschungsfeld durch eine zunehmende Fokussierung auf ausgewählte Orte und subjektive Milieu-Aktionsräume vertieft werden.

Das Resultat dieses Forschungsvorhaben soll ein Sozialraumprofil sein, das detaillierte Auskunft über die Nutzung, Wahrnehmung und Bewertung dieses städtischen Teilraumes aus der Sicht der Milieu-AkteurInnen geben soll.