Klausurtagung zur weiteren Entwicklung der interuniversitären Einrichtung „Wissenschaft & Kunst“

Die Interuniversitäre Einrichtung “Wissenschaft & Kunst” ist eine Zusammenarbeit der Paris-Lodron-Universität Salzburg und der Universität Mozarteum Salzburg. Die Vermittlung von Wissenschaft und Kunst wird von den drei Programmbereichen “Figurationen des Übergangs”, “(Inter)Mediation. Musik – Vermittlung – Kontext” sowie “Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion” übernommen und gestaltet. Seit Oktober 2019 existiert interuniversitäre Doktoratskolleg “Die Künste und ihre öffentliche Wirkung: Dynamiken des Wandels”, das gemeinsam von der Paris-Lodron-Universität Salzburg, der Universität Mozarteum Salzburg sowie vom Land Salzburg finanziert wird. Forschungsprojekte, Veranstaltungen und ein umfangreiches Lehrprogramm gehören zu den Aktivitäten der interuniversitären Einrichtung.

Im Rahmen einer zweitägigen Klausur wurde an der weiteren Entwicklung der interuniversitären Einrichtung gearbeitet. An der Klausur nahmen der Vorstand sowie die Leitungen der drei Programmbereiche und des Doktoratskollegs teil.

Laufzeit: 10/2021

Auftraggeber: Interuniversitäre Einrichtung “Wissenschaft & Kunst”

LIquA übernahm die Vorbereitung, Moderation und Nachbereitung dieser Klausur.