Binnenwanderung Oberösterreich – Wien

Zur Erforschung der Beweggründe für die Binnenwanderung von Oberösterreich nach Wien wurde eine quantitative Erhebung mittels Online-Fragebogen durchgeführt.

Laufzeit: 05/2013 – 12/2013

Auftraggeber: Zukunftsakademie OÖ beim Amt der oberösterreichischen Landesregierung

Für die Zukunft eines Landes wie Oberösterreich ist die junge Generation ein zentraler Schlüsselfaktor: Regionen, in denen junge Menschen eine Zukunft für sich und ihre Kinder sehen, werden jene Regionen sein, die gesellschaftlich und wirtschaftlich betrachtet eine gute Zukunftsperspektive haben. Das Ziel Oberösterreichs ist es daher, sich als Hoffnungsregion für junge Menschen zu positionieren, die eine individuelle persönliche Entfaltung im Rahmen gesicherter Lebensperspektiven ermöglicht und die im Umgang mit den Interessen der jungen Generation durch gesellschaftspolitische Chancengerechtigkeit und eine generationsübergreifende Beteiligungskultur gekennzeichnet ist.

Die Oö. Zukunftsakademie hat in Zusammenarbeit mit LIquA statistische Informationen zum Anlass für eine Kurzstudie genommen. Sie liefert erste Anhaltspunkte für regionale Antworten auf die Phänomene der Land- aber auch Stadtflucht. Das Forschungsziel lag in der Klärung der Motive für die Binnenwanderung von Oberösterreich nach Wien und der Beantwortung folgender Forschungsfragen:

  • Warum und wann gehen OberösterreicherInnen nach Wien?
  • Warum bleiben OberösterreicherInnen in Wien?
  • Welche Gründe wären für eine zukünftige Rückkehr nach Oberösterreich ausschlaggebend?
  • Welches gegenwärtige und zukünftige (wünschenswerte) Image haben in Wien lebende OberösterreicherInnen von Oberösterreich?
  • Was hat Wien, was Oberösterreich nicht hat?
  • Welche Bindung zur Heimatregion ist vorhanden?