Beschäftigungsangebot für SeniorInnen. Mobile kreative Tonwerkstatt

Gerade ältere Menschen bedürfen einer erhöhten Aufmerksamkeit hinsichtlich der Beschäftigung und Freizeitgestaltung. Karin Maria Stadler möchte in diesem Bereich Akzente setzen, sich selbständig machen und ein maßgeschneidertes Angebot in Form einer mobilen kreativen Tonwerkstatt für die Region Steyr-Kirchdorf umsetzen.

Laufzeit: 11/2004 – 05/2005

Auftraggeber: Frauenstiftung Steyr

Das Angebot soll dabei an bestehende Einrichtungen, vor allem Alten- und Pflegeheime und betreute Wohneinrichtungen, angekoppelt werden.

Die Forschungsarbeit sollte als Ergebnis ein maßgeschneidertes Paket für Karin Maria Stadler liefern, um ihr den Eintritt in die Selbständigkeit nachhaltig zu ermöglichen (Businessplan, Leitfaden für Selbständigkeit).

Forschungsfragen:

  • Gibt es vergleichbare Beispiele in Österreich, welche die Besonderheiten dieses Projektes und die spezifische Situation der Antragstellerin berücksichtigen? Wie sehen diese Beispiele aus (Probleme, Optionen, …)?
  • Wer sind die potenziellen Zielgruppen des Angebots? Wo sind diese lokalisiert?
  • Besteht bei potenziellen AuftraggeberInnen (z. B. Alten- und Pflegeheimen) ein Interesse an einem derartigen Angebot? Wenn ja, wie müsste dieses Angebot konkret aussehen und zu welchen Bedingungen müsste es angeboten werden?
  • Welche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten bestehen für das Projekt?
  • Welche rechtlichen Rahmenbedingungen müssen berücksichtigt werden?
Fullscreen Mode