Flexibles, teilautomatisiertes Analysesystem zur Auswertung von Videomassendaten (FLORIDA)

Mithilfe von FLORIDA soll ein flexibles, teilautomatisiertes System zur Verarbeitung von Videomassendaten geschaffen werden, das die für die öffentliche Sicherheitsverwaltung zuständigen Behörden wie das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BM.I.BVT) bei der Ermittlung, Beweisführung und Aufklärung nach Anschlägen unterstützt.

Laufzeit: 11/2016 – 10/2018

Kooperationspartner:
AIT Austrian Institute of Technology GmbH
PKE Electronics AG
Research Institute AG & Co KG Bundesministerium für Inneres

Auftraggeber:
KIRAS-Programm der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG)

Die wichtigsten Entwicklungen im Projekt sind:

  • die Schaffung einer skalierbaren Open-Source Plattform für forensische Video-Analysen in großem Umfang;
  • die Definition von Schnittstellen, um verschiedenen Anwenderprogrammen den Zugriff auf diese zu ermöglichen;
  • die Entwicklung neuer Analysealgorithmen, im Speziellen im Audio-Bereich zur Ausweitung der Suche nach akustischen Ereignissen und zur Audio-basierten Video-Synchronisation;
  • die Evaluierung des gesamten Projektes, gegen die Anforderungen der Projektpartner einerseits und gegen im Rahmen des Projektes erforschte rechtliche und ethische Rahmenbedingungen andererseits.

FLORIDA ist ein unabhängiges, österreichisches Projekt, gleichzeitig aber auch Teil eines bilateralen Antrages, welcher von zahlreichen Synergien mit dem deutschen Teilprojekt profitiert. Konsortialpartner in diesem Zusammenhang sind L-1 Identity Solutions AG, Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung, Philipps-Universität Marburg, Universität Konstanz, Universität Kassel, Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften der Universität Tübingen, Procilon IT-Logistics GmbH, Bundeskriminalamt Wiesbaden, Polizei BW, PP Einsatz, Direktion SE, Landeskriminalamt Baden-Württemberg, Abteilung 7 und Bundespolizei, Direktion Bundesbereitschaftspolizei.

Link zum Projekt: http://www.florida-project.at